Heute haben wir einen tollen Platz nahe unserem Campingplatz „Le Saint Martin“ in Moliets et Maa gespielt. Aber der Reihe nach: Da unsere Golfbags dort nicht abgestellt werden konnten, haben wir uns entschieden vom Golfplatz aus zu laufen (ich tragend, Ilka elektronisch schiebend ;-). Keine 1,2 Km Fussweg von Campingplatz entfernt gings dann nach einem leckeren Esspresso als erstem Zwischestopp auf die Runde (Einspielen mal wieder was für Anfänger 😉 Xavier (HC 7) und Didier (HC 28) waren unsere Flightpartner. Didier sehr entspannt mit Buggy auf 9 Loch, Xavier als Single-Handicaper etwas „ambitionierter“ – aber beide  äusserst angenehme Menschen.

Der Platz ist anspruchsvoll, bietet aber auch das ein oder andere Loch für einen guten Score. Ab Loch 13 wurde es dann laut. Nein, leider nicht vom Applaus unserer Zuschauer bei guten Schlägen: Wir haben direkt an den Dünen zum Meer gespielt. Bei 3 Meter hohen Wellen war eine ziemliche Brandung, welche unsere Aufmerksamkeit auf die Natur gezogen hat. Ja, ich weiß, ist natürlich nur ne Ausrede für die schlechten Schläge auf den „Meer-Bahnen“. Ab Loch 16 gings dann wieder durch Wald zurück zum Clubhaus. Da der Golfplatz weite Wege zwischen den Löchern hat (wir sind ca. 12 Km) gelaufen, haben wir uns nach der Runde erst mal einem frisch gezapften Karlsberg-Bier hingegeben, denn weiter 1,2 Km Fussweg zum Campingplatz standen noch auf dem Programm. Naja, mit der Pause war es natürlich zu machen und nach 15 Km mit Golfbags sind wir dann wieder auf dem Golfplatz angekommen. Wer es etwas einfacher mag: Es stehen viele, moderne Golfbuggies zur Verfügung.

Wer es näher zum Golfplatz mag: direkt um die Ecke (ca. 200 Meter) gibt es einen schönen Stellplatz (zwischen Bäumen, mit Strom).

Der Golfpatz ist auf jeden Fall zu empfehlen und wir werden ihn vor unserer Weiterfahrt auf jeden Fall noch mal spielen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.